© ZeLT

Activity

>> Buchvorstellung und Gespräch

Stanze berlinesi

Sepp Mall im Gespräch mit seiner Übersetzerin Sonia Sulzer
Datum: 14.12.2022
Uhrzeit: 19:00
Ort: Stadtbibliothek Brixen, Domplatz 4
Sprache: deutsch; italienisch

Je länger ich schrieb, desto deutlicher wurde mir, dass man mithilfe von ein paar Sätzen imstande war, eine Wirklichkeit zu konstruieren, und dass man diese zwei Sekunden später wieder zerstören konnte, als wäre nichts geschehen. Als wäre nichts passiert. Oder doch nicht? Blieb doch etwas zurück? War es nicht so, dass mit jedem Satz, den man schrieb, auch wenn man ihn gleich danach wieder durchstrich, ausradierte, ein Sediment niederließ, dass einem den Blick auf die Dinge um eine Nuance veränderte, um einen Ton anders einfärbte.

Die Frage, was letztendlich für ein erfülltes, wahrhaftiges Leben mehr Gültigkeit habe, die vermeintlich objektive Realität oder eine zweite, subjektive, sei es auch fiktive Realität, steht im Zentrum von Sepp Malls Roman Berliner Zimmer. Sicher und behutsam führt dieser Text seine Figuren auf diese zweite Ebene, öffnet ihnen in der Fiktion eine zweite, in den Vorstellungen und Träumen angesiedelte Wahrnehmungswelt, in der sie sich noch einmal neu entfalten und begegnen können. Sprachlich unaufgeregt, nüchtern, manchmal ironisch wechselt der Roman, ohne dass er seine Tonlage ändern müsste, die Erzählebenen. Durch den Kunsttrick, vermeintliche Realität und Fiktion gleichwertig nebeneinander stehen zu lassen, gelingt es ihm, seinen Figuren ein Stück ihres versäumten Lebens zurückzugeben.

Nach La sfida del vuoto (2005) und Ai margini della ferita (2014) ist Stanze berlinesi (Keller editore, 2022) der dritte Roman von Sepp Mall, den Sonia Sulzer ins Italienische übersetzt hat.

Im Gespräch erzählen Autor und Übersetzerin von ihren je eigenen Erfahrungen mit dem Übersetzen bzw. dem Übersetztwerden. Moderation: Alma Vallazza

Sepp Mall, geboren 1955 in Graun/Vinschgau, lebt in Meran. Literarisches Debut mit dem Gedichtband Läufer im Park (Haymon 1992), seither etliche Gedichtbände, Hörspiele, Erzählungen und Romane. Für seine Arbeiten wurde der Autor mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Meraner Lyrikpreis 1996 oder dem Projektstipendium des öst. Bundeskanzleramtes, Abt. Kunst und Kultur 2020/21. Letzte Veröffentlichungen: Hoch über allem. Roman (2017); Holz und Haut. Gedichte (2020). Im Herbst 2023 erscheint Malls neuer Roman im Leykam-Verlag.

Sonia Sulzer, nata a Merano nel 1964, laureata in traduzione, insegna italiano seconda lingua in un liceo artistico e traduce dal tedesco e dal francese. Oltre a saggi di storia dell‘arte e contributi per riviste letterarie, ha tradotto alcuni racconti brevi di autori altoatesini per l’editore AlphaBeta di Merano (Helene Flöss, Anna Marie Pircher, Birgit Unterholzner). Dell’autore Sepp Mall ha tradotto due racconti lunghi, Brüder/“Fratelli“ e Verwachsene Wege/“La diga“, Fernandel, Ravenna 2005, e i romanzi Wundränder/„Ai margini della ferita“, Keller, Rovereto 2014 e Berliner Zimmer/“Stanze Berlinesi”, Keller, Rovereto, 2022.  

Teilen:

more activities

NEWSLETTER