© ZeLT

Activity

>> Literaturausstellung

che leggendo si apra DIE BLAUE TÜR DER VERSE

Gerhard Kofler (1949 – 2005)
Datum: 28.01.2023
 – 31.03.2023
Uhrzeit: 08:30
 – 18:30
Ort: Stadtbibliothek Brixen
Sprache: deutsch, italienisch, englisch
Copyright: Peter Karlhuber

Gerhard Kofler war ein Schriftsteller aus Südtirol, aufgewachsen in Brixen. Mit seiner zeitlebens erkundeten mehrsprachigen Poetik über Grenzen hinweg stellt er für ZeLT eine Schlüsselfigur dar. Es ist daher kein Zufall, dass ZeLT, dessen Fokus sich auf den Austausch der Literaturen und Sprachen richtet, diesem Autor und seiner mehrsprachigen Schreibpraxis seine erste Sonderausstellung widmet und mit einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet. 

Gerhard Kofler (*1949 Bozen, † 2005 Wien) schrieb v.a. Lyrik und Essays auf Italienisch, Deutsch, Spanisch, Englisch und in Südtiroler Mundart und entwickelte als einer der ersten Schriftsteller Südtirols eine zweisprachige Ausdrucksform. Er gilt im deutschsprachigen Raum als einer der Vorreiter vielsprachiger Lyrik. Neben seinem Wirken als Lyriker und Übersetzer (u.a. von Dino Campana, Umberto Saba, Aldo Palazzeschi, Domenico Starnone ins Deutsche, von u.a. Elfriede Gerstl, Ernst Jandl und Friederike Mayröcker ins Italienische) war Gerhard Kofler zeitlebens auch als Literatur-und Theaterkritiker tätig. Auch seine gewerkschaftliche Tätigkeit als Generalsekretär der Grazer Autorenvereinigung zeugt von seinem großen Engagement für die Belange der Literatur.


Copyright: Haymon Verlag

Thema der Ausstellung ist die mehrsprachige Schreibpraxis des Autors. Diese wird in der für die neue Stadtbibliothek Brixen interaktiv konzipierten Ausstellung in ihrer gesellschaftskritischen Wirksamkeit beleuchtet und mit unterschiedlichen Lesarten in Szene gesetzt. Anhand von ca. 80 Gedicht-Installationen, Audio- und Videostationen und Schaukästen mit Materialien aus dem Nachlass wird an Gerhard Koflers reichhaltiges literarisches Erbe erinnert. Im Zentrum stehen Koflers zweisprachig und in Mundart verfasste Gedichte, die in den von Peter Karlhuber gestalteten Installationen eine vielschichtige, sinnlich erfahrbare und Koflers Ironie kongenial anverwandelnde Übersetzung finden. 

Die Installationen und Schaukästen finden sich entlang thematischer Schwerpunkte auf das gesamte Bibliothekgebäude verteilt. Die Auseinandersetzung mit der äußerst publikumsfreundlichen Bibliotheksarchitektur und -ausstattung ist entsprechend Teil des Dialogs, den diese Ausstellung ausgehend von den Gedichten Gerhard Koflers zu den Themen Schreiben, Lesen und Übersetzen von Gedichten anstoßen will. 

Zur Ausstellung erscheinen eine Begleitbroschüre, eine Plakatserie und eine Postkartenserie. 

Projektleitung und Kuratie: Erika Wimmer Mazohl und Team
Ausstellungsgestaltung: Peter Karlhuber
Kuratie Rahmenprogramm: Alma Vallazza

Eröffnung: Samstag, 28.1.2023, 11 Uhr
Die Ausstellung kann täglich (außer Sonntag) zu den Öffnungszeiten der Bibliothek (8.30 – 18.30) besucht werden.

Die Ausstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck und ausgehend von Dokumenten aus dem Nachlass Gerhard Koflers, den das Land Südtirol 2014 erworben und dem Brenner-Archiv übergeben hat. Und in enger Zusammenarbeit mit der Witwe des Autors, Hannelore Kofler. 

Programmatischer Teil der Ausstellung ist ein Rahmenprogramm. Gerhard Koflers literarisches Vermächtnis – seine mehrsprachige Poetik über Grenzen hinweg – soll neu beleuchtet, mit zeitgenössischen literarischen Tendenzen in Verbindung gebracht und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Zum Rahmenprogramm gehören eine Reihe von Veranstaltungen und Workshops in der Stadtbibliothek Brixen im Ausstellungszeitraum Ende Jänner – Ende März, Aktionen im öffentlichen Raum (Plakatserie, literarischer Stadtspaziergang) sowie das Projekt Leihgaben (die Plakatserie und einzelne Gedicht-Installationen aus der Ausstellung können sowohl während als auch nach Beendigung der Ausstellung in Brixen von anderen Kulturinstitutionen im In- und Ausland als Leihgabe übernommen werden). 

Teilen:

more activities

>> Buchvorstellung und Gespräch
Sepp Mall im Gespräch mit seiner Übersetzerin Sonia Sulzer
Datum: 14.12.2022
Uhrzeit: 19:00
Ort: Stadtbibliothek Brixen, Domplatz 4
Sprache: deutsch; italienisch

NEWSLETTER